klaviertheater

J. S. Bach

„Den Bachen geziemet Lachen"

Die herzliebe Frau Anna Magdalena Bachin und ihre dreizehn Kinder sind traurig. Ihre jüngste Tochter, Christiane, ist gestorben. Zudem ist Papa Johann Sebastian Bach seit 4 Wochen im Gefängnis. Und das nur, weil die Frau des Herzogs von Weimar keine Musik mag. Nun gut: Sie werden umziehen und sowohl der Fürst als auch die Bauern des neuen Dorfes freuen sich sehr auf die Musik von J. S. Bach. Jedoch steht vor dem dortigen Bauernfest noch eine Reise nach Berlin an, zu König Friedrich dem Großen. Bach soll dort drei Lieder spielen: Das Lied der Engel, das Lied der Teufel und das Lied zum Tanzen.

Musik: „Erbarme dich mein Gott“ (Matthäus-Passion), Drei Präludien (Wohltemperiertes Klavier), Giga (Partita B-Dur), Fuge (D-Dur).
Gemeinsamer Gesang: „Mir han e neue Oberkeet“ (Bauernkantate).

 

 

bach