klaviertheater

J. S. Bach

„Den Bachen geziemet Lachen"

Die herzliebe Frau von Johann Sebastian Bach und ihre vielen Kinder sind traurig. Ihr jüngstes Kind ist gestorben. Zudem ist Papa Johann Sebastian seit 4 Wochen im Gefängnis. Sein Herzog Ernst Wilhelm hat ihn dazu verurteilt. Nun gut: Sie werden umziehen und sowohl der Fürst als auch die Bauern am neuen Wohnort des neuen Dorfes freuen sich sehr auf die Musik von J.S. Bach und auf das Bauernfest mit ihm und seiner Musik. Viel später unternimmt Bach eine Reise nach Berlin, zu König Friedrich dem Großen. Bach soll dort auf den Instrumenten des Königs spielen und auch drei Lieder vortragen: "Das Lied der Engel, das Lied der Teufel und das Lied zum Tanzen".

Musik: „Erbarme dich mein Gott“ (Matthäus-Passion), Drei Präludien (Wohltemperiertes Klavier), Giga (Partita B-Dur), Fuge (D-Dur).
Gemeinsamer Gesang: „Mir han e neue Oberkeet“ (Bauernkantate).

 

 

bach